Fon +49 711 788090 | info@spiegel-elektrotechnik.de

Spiegel Elektrotechnik GmbH

Prüfintervalle für Sicherheits- und Notbeleuchtung

SicherheitNotbeleuchtungKuppenheim








So vielfältig wie die Bestandteile einer Sicherheits- und Notbeleuchtung sind auch die Vorschriften und Normen die ihre Wartung festschreiben.

Die DIN VDE 0108-100 enthält alles, was Sicherheitsbeleuchtungsanlagen betrifft, die DIN VDE 0100-718 präzisiert die Anforderungen an Niederspannungsanlagen, wenn sie sich in „baulichen Anlagen für Menschenansammlungen“ (Schulen, Schwimmbäder, Bahnhöfe, Theater usw.) befinden. Dazu gilt es immer auch die Vorgaben der Muster-Prüfverordnung zur jeweiligen Anlage zu beachten, die die Prüfung der Sicherheitsstromversorgung festlegt. Hieraus ergibt sich zusammengefasst der folgende beispielhafte Ablauf von notwendigen Wartungsarbeiten:

Tägliche Wartung

  • der Anzeige der zentralen Stromversorgungsanlage

Wöchentliche Wartung

  • der Ersatzstromquelle (bei batteriegestützten Systemen)
  • aller angeschlossenen Leuchten

Monatliche Wartung

  • der Überwachungseinrichtung (bei Zentralbatterieanlagen)
  • der Generatoren/Verbrennungsmaschinen

Jährliche Wartung

  • aller angeschlossenen Leuchten, auch im Hinblick auf die volle notwendige Betriebsdauer
  • der Ladeeinrichtungen

Zusätzlich ist mindestens alle 3 Jahre die Beleuchtungsstärke der Notbeleuchtung zu messen. Ebenso muss auch die Prüfung der Notbeleuchtung durch einen Sachverständigen mindestens alle drei Jahre erfolgen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen